Lebende Weihnachtsbäume


„Lebende Weihnachtsbäume für Düsseldorf“

Warum alle Jahre wieder Bäume abholzen, aufstellen, schmücken und dann wegwerfen, wenn es auch anders geht.

Am 30.11.2017 haben wir den  ersten  „Lebenden Weihnachtsbaum“ in der BV 2 im Zoopark hinter dem Eisstadionparkplatz „erleuchtet“ und von Kindern der „Schule der Zukunft“  der Paulusschule mit selbstgebasteltem, nachhaltigem Schmuck weihnachtlich dekoriert.

Am 4.12.2017 wurde in der BV 1 eine stattliche Zeder an der Haltestelle „Schloss Jägerhof“ von Kindern der Matthias Claudius Schule geschmückt und von der Baumschutzgruppe Düsseldorf beleuchtet.

Ziel des Projektes „Lebende Weihnachtsbäume für Düsseldorf“ ist es, an geeigneten Plätzen bereits stehende Bäume, zur Adventszeit zu schmücken und zu erleuchten und damit auf das alljährliche Fällen vitaler und wertvoller Großbäume und den erheblichen personellen und technischen Aufwand für den Transport und das Aufstellen auf Geschäftsstraßen, Plätzen oder  Weihnachtsmärkten zu verzichten.

Alternativ sollen in Zukunft auch an geeigneten, exponierten Standorten im Stadtgebiet Nadelbäume gepflanzt werden,  um sie über die Weihnachtszeit hinaus den Rest des Jahres in ihrem grünen Nadelkleid dort zu belassen, ebenfalls mit dem Ziel, alljährliche Fällungen überflüssig zu machen.

Das Gute daran: Auf diese nachhaltige Art und Weise kann die Weihnachtsbaumtradition noch lange erhalten bleiben, ohne natürliche Ressourcen sinnlos zu verbrauchen  und Bäume zu Wegwerfartikeln zu degradieren. Denn um unsere Erde zu bewahren, ist es wichtig gemeinsam zu handeln und mit der Natur und den zur Verfügung stehenden Vorräten sorgsam umzugehen.

Zur Umsetzung dieses Projektes, brauchten die Initiatoren Uli Schürfeld und Andrea Vogelgesang die Kooperationsbereitschaft vieler Menschen: Über Absprachen mit dem Gartenamt und den Austausch mit den Bezirksvertretungen, mit Unterstützung der Rheinbahn  und zahlreichen SchülerInnen kann dieses Projekt nun endlich Wurzeln schlagen. Es soll auf lange Sicht in jedem Stadtbezirk Nachahmer finden.

Zudem bedeutet diese Vorgehensweise auf lange Sicht finanzielle Einsparungen, die man alternativ auch als Spende in anderen Bereichen investieren könnte.